Lisztfestival 2017: Start für Konzertsaison. Eine CD- sowie eine Gedichteband-Präsentation standen am Programm der Veranstaltung.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 08. März 2017 (09:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Auf der Bühne: Autor Roland Hagenberg, Tenor Gernot Heinrich, Schauspielerin Andrea Schramek, die beiden Intendanten Eduard und Johannes Kutrowatz sowie Landesrat Helmut Bieler.
BVZ, Roznyak

Anlässlich der Eröffnung der Konzertsaison 2017 im Lisztzentrum wurde zur Pre-Opening Lisztfestival-Party eingeladen. Der erste Zyklus geht von 22. bis 26. März über die Bühne. Nach der Begrüßung von Landesrat Helmut Bieler stand die Präsentation der neuen CD „Begegnungen“ von Ildikó Raimondi und Intendant Eduard Kutrowatz mit Liedern von Franz Liszt bishin zu Eduard Kutrowatz selbst am Programm.

Erinnerungsfoto: Raidings Bürgermeister Markus Landauer, Martina und Werner Gradwohl, Deutschkreutz‘ Kirchenwirtin Anni Heinrich und Hannes Haspel posierten mit Ildikó Raimondi für ein Foto.
BVZ, zVg

Unter anderem gab es eine Uraufführung des Liedes „Vor meinem Fenster“ nach einem Text von Roland Hagenberg. Der aus Deutschkreutz stammende Tenor Gernot Heinrich sprang kurzfristig für Raimondi ein, weil sie wegen einer Probe an der Staatsoper verhindert war.

Anschließend wurde der neue Gedichtband „Poems“ von Wahl-Raidinger Roland Hagenberg präsentiert. Mit 58 Gedichten und zahlreichen Illustrationen vom Autor ist der neue Gedichtband von Hagenberg im Shoshi Maimai Verlag Tokyo erschienen. Schauspielerin Andrea Schramek las aus dem neuen Buch einige Gedichte vor.

Kam verspätet: Ildikó Raimondi holte ihren Auftritt mit Eduard Kutrowatz nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung nach.
BVZ

Nach dem offiziellen Teil luden die beiden Intendanten Eduard und Johannes Kutrowatz zu Getränken und Fingerfood ins Foyer im Lisztzentrum ein.

Zu späterer Stunde traf Sängerin Ildikó Raimondi dann doch noch ein. Ganz spontan baten der Opernstar und Intendant Eduard Kutrowatz noch einmal in den Konzertsaal.