Ritzinger „Pletz’n“ wird saniert. Auf Initiative von ÖVP und der Liste für Ritzing (LFR) wird die „Die Pletz’n“ (Spielplatz) generalsaniert.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 14. Mai 2017 (06:11)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die fleißigen Helfer: Gemeinderat Martin Bauer, Anton Guzmits, Franz Trimmel, Gemeinderat Franz Sonnleithner und Gemeindevorstand Andreas Guzmits sowie Gerhard Trimmel (nicht im Bild).
zVg

„Die Pletz’n“ ist ein Spielplatz und Treffpunkt für Ritzinger Dorfjugend. Unmittelbar neben der „Pletz’n“ befindet sich die Volksschule. „Der Spielplatz wird daher in den Pausen sehr gerne von den Schulkindern benützt“, so Gemeinderat Franz Sonnleithner.

Nun ist der Spielplatz in die Jahre gekommen. Durch Senkungen der Erde sind große Unebenheiten entstanden. Auch der Rasen war bereits in einem schlechten Zustand. Weiters musste von den Gemeindearbeitern Leo Unger und Fredi Gmeiner ein Schacht tiefer gesetzt und eine alte Grundfeste weggestemmt werden. Die komplette Rasenfläche wurde mit einer Fräse aufgelockert, von Steinen befreit und mit 15 Quadratmetern feiner Erde eingeebnet.

Vor Kurzem konnten die Arbeiten bis auf das Aussäen des Grassamens abgeschlossen werden. „Wenn es die Witterung zulässt, wird das Aussäen so schnell als möglich nachgeholt und die ganze Fläche, zirka 700 Quadratmeter, gewalzt“, fügte Gemeinderat Sonnleithner hinzu.