B62: Ab März Sperre für Brücken-Sanierung

1,5 Millionen Euro-Projekt: Zwischen Weppersdorf und Lackenbach wird bis kommenden Herbst die B62 erneuert.

BVZ Redaktion Erstellt am 22. Februar 2017 | 06:01
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Straßenbau Bau Bauarbeiten Bauarbeiter Symbolbild
Symbolbild
Foto: Love Silhouette/Shutterstock.com

1,5 Millionen Euro nimmt das Land für Teil zwei der Sanierung der B62 zwischen Weppersdorf und Lackenbach in die Hand. Begonnen wird mit der großen Brücke über die B50 im Anschluss an die S31-Abfahrt Weppersdorf. Baubeginn ist Anfang März.

„Für das Brückenprojekt ist eine Totalsperre der Brücken notwendig. Man kann dies aber vor Ort mit einer minimalen Umleitung über die beiden Rampen der S31-Anschluss-Stelle Weppersdorf lösen“, erklärt Baudirektor Wolfgang Heckenast vom Land Burgenland.

Möchte man zum Beispiel von der S31 Richtung Lackenbach fahren, fährt man bei der Rampe neben der Firma Friedl auf die B50 ab, biegt dann wenige Meter nach links und fährt bei der Rampe gegenüber dem BILLA wieder auf.

Auch eine zweite kleinere Brücke wird erneuert sowie in weiterer Folge die Fahrbahn von der S31-Anschluss-Stelle Weppersdorf weg Richtung Lackenbach bis zur Einmündung der Weppersdorfer Landesstraße im Gebiet Ebene saniert. Bereits im Vorjahr war die Straße von Lackenbach weg bis zu diesem Punkt erneuert worden. Die gesamten Bauarbeiten sollen im Herbst dieses Jahres abgeschlossen werden.