„Pedaschdorf“ baut und wächst. Großpetersdorfer Apotheke übersiedelte in Neubau und Firma Petrakovits errichtet zwei neue Geschäftslokale.

Von Vanessa Bruckner. Erstellt am 31. März 2017 (08:09)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Kein Stein bleibt auf dem anderen. Das Unternehmen Petrakovits baut am Ortsbeginn einen Gebäudekomplex für zwei neue Geschäftslokale.
BVZ, Vanessa

Der heimische „Schutzengel“ ist letzte Woche an seinen neuen Standort übersiedelt. Konkret ist damit die Eröffnung der Schutzengel-Apotheke im neu errichteten Gebäude direkt an der Hauptstraße und vis a vis vom Pflegekompetenzzentrum gemeint.

BVZ

Dort hat Eigentümer Norbert Windisch ein neues Gebäude errichten lassen, inklusive neuen Kundenparkplätzen. Bürgermeister Wolfgang Tauss: „Das neue Haus ist sehr modern und die Lage könnte jetzt zentraler nicht sein. Es ist immer schön, wenn sich in der Gemeinde etwas bewegt.“

Zwei neue Geschäftslokale ab Juli

Bewegung bringt auch Baumeister Michael Petrakovits nach Großpetersdorf. Der Unternehmer errichtet nämlich aktuell einen neuen Gebäudekomplex bei der Ortseinfahrt, gleich nach den Bipa und Penny Filialen. Hier sollen im Juli zwei neue Geschäftslokale eröffnen. „Die Fläche beträgt rund 160 Quadratmeter und auch die Mieter stehen schon fest. Die Pizzeria Giovanni wird hierher übersiedeln und auch das Café Kiss, das derzeit noch auf der anderen Straßenseite angesiedelt ist, wird bei uns eine neue Heimat finden“, berichtet Christian Petrakovits im Gespräch mit der BVZ.