Hortleiterin nähte Schutzmasken

Erstellt am 01. Mai 2020 | 05:28
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7856258_owz18dani_ownord_spaziergaenger_mundsch.jpg
Hortleiterin,Julia Hutter, produzierte 71 Stück Schutzmasken für die Kinder der Volksschule.
Foto: Hutter

In den Dienst der guten Sache stellte sich Julia Hutter aus Oberschützen. Sie leitet den Hort in Bad Tatzmannsdorf. Im Zuge des Projektes „Gesundes Dorf Bad Tatzmannsdorf“ wurde sie von Ute Seper gefragt, ob sie Masken für Kinder nähen könnte.

Anzeige

Diesem Aufruf kam sie natürlich gerne entgegen und nähte 71 Stück, die von Direktorin Marlies Gesslbauer ausgegeben werden. Die Materialkosten werden vom Verein „Gesundes Dorf“ getragen.