Keine Langeweile im Kindergarten

Der Betrieb im Städtischen Kindergarten läuft auch während der Corona-Krise weiter. Zwar werden seit Mitte März deutlich weniger Kinder betreut, doch das heißt nicht, dass Langeweile aufkommt.

Erstellt am 01. Mai 2020 | 12:26
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die Pädagoginnen überlegen sich immer wieder verschiedene Programmpunkte. So wurde das schöne Wetter der vergangenen Tage genutzt, um selbst gebastelte Schiffe aus Naturmaterialien in die Pinka zu setzen. Außerdem gab es Experimente zum Thema „Oberflächenspannung des Wassers“. An einem anderen Tag stand dann Kinder-Yoga am Programm.

Anzeige

Auch Mund-Nasen-Schutz-Masken sind ein Thema. Die Pädagoginnen tragen wiederverwendbare Masken und haben für alle Kinder Masken genäht. Die Kleinen sind von der Maskenpflicht ausgenommen, aber Mund-Nasen-Schutz-Masken gehören bereits zum Alltag. Außerdem wird den Kindern spielerisch der Umgang damit beigebracht und auch die beiden Maskottchen Theobald der Dinosaurier und Sokrates der Bücherwurm tragen einen selbst genähten Mund-Nasen-Schutz.