Terminkollision: Schwarz kam statt Kurz. ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz war wegen eines Termins als Außenminister verhindert – Gaby Schwarz sprang ein.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 23. September 2017 (19:27)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Nationalratswahlkampf in Oberwart. Burgenlands ÖVP-Spitzenkandidatin Gaby Schwarz vertrat Sebastian Kurz, der als Außenminister im Dienst war.
BVZ

„Kurz kommt.“ Mit diesem Slogan machte die ÖVP tagelang Werbung für den Auftritt ihres Spitzenkandidaten, der für vergangenen Samstag im Oberwarter Stadtpark geplant gewesen war. Dementsprechend groß war das Interesse – allerdings stellte sich rasch heraus: Kurz kommt nicht. Grund dafür war ein kurzfristig einberufener Termin in Wien, den er in seiner Funktion als Außenminister wahrnehmen musste.