„Eltern-Kind-Begleitung“: Hilfe in Notsituation

Das Projekt „Eltern-Kind-Begleitung“ im SOS-Kinderdorf hilft Müttern/Vätern, den Alltag mit Kindern zu organisieren.

Eva-Maria Leeb
Eva-Maria Leeb Erstellt am 25. Februar 2017 | 05:53
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6837551_owz08evakochenkinderdorf.jpg
Susanne Landrichter freut sich über den Erfolg der Aktion „Gemeinsam kochen“ und lässt sich das Essen der Mütter schmecken.
Foto: Eva-Maria Leeb

Das SOS-Kinderdorf hat in letzten Jahren das Angebot für Eltern und Kinder enorm ausgeweitet. So gibt es am Gelände des SOS-Kinderdorfes Pinkafeld das Hilfsangebot „Eltern-Kind-Begleitung“. Hier können meist junge Mütter mit ihren Kindern in Notsituationen vorübergehend leben.

Eltern sollen lernen, selbstständig zu leben

„Dieses Angebot gibt es bei uns seit 2008 und hat sich aus dem betreuten Wohnen entwickelt. Im Jahr 2012 wurde ein ganz neues Konzept erstellt und die Eltern und Kinder haben einen eigenständigen Bereich“, erklären Kinderdorf-Leiter Marek Zeliska und die pädagogische Leiterin Susanne Landrichter.

SOS-Kinderdorf-Mitarbeiter, Familienberater, Sozialpädagogen und Familienhelfer unterstützen, fördern und beraten die Mütter/Väter. „Ziel ist es, dass die Eltern die Verantwortung gegenüber ihren Kindern (wieder) wahrnehmen und einen akzeptablen Lebensrhythmus gestalten können, sei es bei der Arbeit, der Kinderbetreuung oder in der Freizeit“, sagt Landrichter. Derzeit leben sechs Familien mit insgesamt zehn Kindern in Pinkafeld.

Zu den täglichen Tätigkeiten gehört natürlich auch das Kochen. Von der Planung über den Einkauf bis zum Kochen erledigen die Mütter/Väter alles gemeinsam. Seit Kurzem besteht für alle Kinderdorf-Mitarbeiter die Möglichkeit, zwei Mal im Monat die Kochkünste zu verkosten. Das Menü wird vorab bekannt gegeben, nach Voranmeldung kann man sich kulinarisch verwöhnen lassen. „Dies soll auch eine Anerkennung sein für die Arbeit der Eltern“, so Landrichter und Zeliska.

Dieses Projekt können Sie auch direkt finanziell unterstützen:

SOS Kinderdorf Pinkafeld, IBAN: AT82 2011 1485 1007 6600, BIC: GIBAATWWXXX

Mehr Informationen und Möglichkeiten, das SOS-Kinderdorf zu unterstützen, erfahren Sie bei Marek Zeliska unter 0676/88144605, E-Mail: pinkafeld@sos-kinderdorf.at.