Rathaus Oberwart nun offen für Bürger. Nach dem Umzug ist seit vergangener Woche wieder Parteienverkehr möglich. Innen sind noch kleinere Arbeiten zu erledigen, außen ist ein Teil der Fassade schon gemacht.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 22. Juni 2017 (05:46)

4,5 Millionen Euro hat die Stadtgemeinde in die Rundumsanierung des Rathauses gesteckt. In der Vorwoche durften die Mitarbeiter wieder zurück in ihre alte Wirkungsstätte, der Umzug ging glatt über die Bühne. „Wir haben auf eine Firma verzichtet und alles in Eigenregie gemacht, dafür ein Riesendank an alle Mitarbeiter“, freut sich Bürgermeister Georg Rosner (ÖVP).

Im Gebäude selbst sind noch kleinere Arbeiten zu erledigen, wie etwa das Anbringen von Türschildern oder ein Infoleitsystem. Parteienverkehr der Bürger ist aber ab sofort wieder möglich.