Eiskunstlauf und Speedskaten: Erfolgreiches Wochenende. Die Eiskunstläufer und Speedskater sorgten am Wochenende gleich mehrfach für Jubel beim Union Eis- und Rollsportclub Eisenstadt.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 05. April 2017 (01:59)
BVZ
Elegant. Antonia Horge holte den achten Platz in ihrer Klasse.

Gleich beide Sparten des Union Eis- und Rollsportclub (UES) Eisenstadt — Eiskunstlauf und Inlineskaten — konnten bei ihren Einsätzen Erfolge erzielen.

Bei den Speed-Inlineskatern konnten etwa Johannes Hahnekamp und Michael Eisl glänzen. Beim Bewerb über zehn Kilometer in Kremsmünster holten sich die beiden den Sieg und den zweiten Platz für ihren Verein. Sieger Johannes Hahnekamp lief dabei über breite Strecken alleine voran, nachdem sein härtester Konkurrent mit einem Skate-Defekt weit zurückfiel. In der Verfolgergruppe konnte sich schließlich sein Teamkollege mit 40 Sekunden Rückstand auf die Spitzenzeit durchsetzen und sorgte für einen Doppelsieg.

Auch bei den Speedskaterinnen setzte es Edelmetall für die Eisenstädter: Silvia Zeltner holte in Kremsmünster den dritten Platz. Beim Nachwuchs konnte Katharina Mezgolits sich bei der ersten Auflage des Events zur Siegerin küren und das herausragende Ergebnis des UES komplettieren.

Lisa Schneider mit persönlichem Rekord

Auch bei den Eiskunstläufern liefen die Bewerbe am Wochenende wie geschmiert: UES-Aushängeschild Lisa Schneider holte sich nicht nur den dritten Platz beim Hippolyt-Cup, sie knackte auch erstmals die 100-Punkte-Marke und erzielte einen persönlichen Rekord. Ihre Vereinskollegin Antonia Horge konnte mit dem sechsten Platz für einen zweiten Erfolg sorgen.

Auch beim Wolf-Cup erzielten die Eisenstädterinnen Spitzenplätze: Emilia Nusbaum konnte sich mit ihrer Kür auf Platz sechs einreihen, in der selben Altersklasse holte Valentina Schalling den 22. Platz. In der Altersgruppe Chicks holte Melinda Fuchs den achten Platz, das mannschaftlich starke Ergebnis rundete Sophie Schüller mit Platz 14 ab.