Marek nahm Platz drei aus Pöttsching mit

Erstellt am 13. August 2022 | 02:06
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8438392_opu32didi_triathlon_dominik_marek_3sp.jpg
Siegerehrung. Dominik Marek (Mitte) holte sich den Sieg in der Altersklasse M30-39 vor Daniel Grabenhofer (l.) und Alexander Kirnbauer (r.).
Foto: zVg
Für den Langdistanz-Spezialisten Dominik Marek aus Kobersdorf reichte es in Pöttsching zum dritten Rang in der Gesamtwertung.
Werbung

Für die Triathleten in Ostösterreich zählt die Veranstaltung in Pöttsching zu den absoluten Klassikern. Daher war es für Dominik Marek klar, den Sprintbewerb in seiner Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften auf Hawaii mitzunehmen. Nach den 800 Metern im Pöttschinger See stieg der LMBler als Fünfter aus dem Wasser.

Auf den zwei Runden der anspruchsvollen Radrunde (Anm.: 36 Kilometer) machte der Kobersdorfer einen Platz gut und lag damit vor den vier Runden durch das Pöttschinger Ortsgebiet in Schlagdistanz zu den Podestplätzen.

Auf den 7,5 Kilometern holte Marek noch einen Konkurrenten ein und landete somit mit einer Zeit von 1:37:25 Stunden auf Rang drei der Gesamtwertung hinter Erik Spindler (LTC Seewinkel, 1:30:30) und Martin Mitteregger (Tri Team Pöttsching, 1:30:41). In der Altersklasse M30-39 bedeutete Mareks Zeit den klaren Sieg.