St. Georgen: Nach Baum ist nun auch Bier weg. Ein aufgebrochener Kühlschrank, zerschlagene Bierflaschen und ein umgeschnittener Kirtagbaum beschäftigen Polizei.

Von Doris Fischer. Erstellt am 10. Mai 2017 (06:12)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Durstig. Vielleicht hatten die übermütigen Vandalen schon das eine oder andere Krügerl genossen, bevor sie zu Vandalen wurden.
Symbolbild: Shutterstock/Marian Weyo

Für ausgelassene Stimmung und gute Unterhaltung ist der Georgikirtag weit über die Bezirksgrenzen hinweg bekannt. Bekannt wurde jetzt aber auch, dass sich Diebe oder Vandalen am Festgelände zu schaffen machten ( wir hatten über den Polizei-Einsatz am Kirtag berichtet, siehe hier und unten).

Polizeieinsätze rund um den Georgikirtag

Am Kirtagswochenende haben bislang unbekannte Täter einen mit Getränken gefüllten und abgesperrten Kühlschrank aufgebrochen. Die darin befindlichen Bierflaschen zerschmetterten sie auf dem Boden.

„Wir gehen von einem Lausbubenstreich aus“, ist vonseiten der Polizei zu hören. Genaueres zur Tat gibt es zum derzeitigen Zeitpunkt nicht. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Es war aber nicht der einzige Vorfall am Georgikirtag, der die Polizei beschäftigt. Der Kirtagbaum wurde ebenfalls von bislang unbekannten Tätern umgeschnitten.

Es wurde vonseiten der Veranstalter Anzeige gegen unbekannt eingebracht. Auch hier laufen die polizeilichen Ermittlungen – bislang ohne Erfolg.