Großer Gewinner: ÖVP erstmals bei EU-Wahlen an Spitze

Das bundesweite Ergebnis der gestrigen EU-Wahl spiegelt sich auch im Neusiedler Bezirk wider. Die ÖVP liegt an 1. Stelle. Ein überraschendes Bezirksergebnis, dominierte bislang doch bei jeder EU-Wahl die SPÖ.

Erstellt am 27. Mai 2019 | 12:20
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
EU-Wahl Symbolbild
Symbolbild
Foto: Von Ivan Marc, Shutterstock.com

Die ÖVP durfte sich als einzige Partei über einen großen Zuwachs von 4,8 Prozent freuen. Mit insgesamt 35,5 Prozent der abgegebenen Stimmen, lag sie deutlich vor der SPÖ (30 Prozent), die im Vergleich zum Wahljahr 2014 1,2 Prozent einbüßte.

Die FPÖ erreichte 19,9 Prozent und konnte damit ihr Ergebnis von 2014 (-0,2 Prozent) – trotz Ibiza-Video – fast halten. Im Landesvergleich erreichte die FPÖ hinter Jennersdorf und Oberwart ihr drittbestes Bezirksergebnis.

Mit Zuwächsen unter einem Prozent liegen Grüne (7,92 Prozent), NEOS (5,6 Prozent), EUROPA (0,7 Prozent) und KPÖ (0,4 Prozent) dahinter.

Auffällig ist die für EU-Wahlen hohe Wahlbeteiligung im Neusiedler Bezirk, die gleich um 7,2 Prozent gesteigert werden konnte. Mit 58,3 Prozent lag die Wahlbeteiligung deutlich über den österreichweiten Schnitt von 50,6 Prozent.

Details am Rande: Die burgenlandweite FPÖ-Hochburg befand sich gestern in Potzneusiedl. Dort erreichten die Freiheitlichen 34,1 Prozent und waren stimmenstärkste Partei. Auch die Grünen finden ihre Hochburg im Neusiedler Bezirk. In der Bezirkshauptstadt gingen 14,42 Prozent der abgegebenen Stimmen an die Grünen.

Die NEOS holten im Bezirk mit 10,1 Prozent der Stimmen in Neusiedl am See ihr landesweit zweitbestes Ergebnis. Nur in Bad Sauerbrunn erreichte man mit 10,2 Prozent etwas mehr Wähler.

EU-Wahl Ergebnis Burgenland.pdf (pdf)