Medaillen für Edelbrände und Säfte aus den Bezirken. In den Bezirken Güssing und Jennersdorf haben 21 Einreicher 35 Gold-, 60 Silber- und 49 Bronzemedaillen erhalten.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 18. April 2020 (05:45)

114 Betriebe aus dem Burgenland haben 602 Proben zur Landesprämierung für Edelbrände, Säfte, Nektare, Moste, Essige, Sirupe und Liköre eingereicht, die vom Burgenländischen Obstbauverband und der Landwirtschaftskammer veranstaltet wird. Bewertet wurden die Kriterien Geruch, Frucht, Geschmack und Harmonie.

Im Bezirk Güssing haben zehn Einreicher mit ihren Produkten 20 Gold-, 41 Silber- und 27 Bronzemedaillen erhalten. Im Bezirk Jennersdorf haben elf Einreicher mit ihren Produkten 15 Gold-, 19 Silber- und 22 Bronzemedaillen erhalten. Neben den Einzelergebnissen werden aus den goldprämierten Produkten jeder Kategorie die Sortensieger ermittelt. Anschließend werden aus den Sortensiegern je nach Landessiegergruppe die Landessieger gekürt. Aufgrund der Entwicklungen betreffend Coronavirus musste die Preisverleihung leider abgesagt werden. Die Einzelergebnisse wurden den Siegern bekannt gegeben.

Die Sorten- und Landessieger sowie der Produzent des Jahres werden aber weiterhin geheim gehalten und sobald sich die derzeitige Situation normalisiert hat, in feierlichem Rahmen die Auszeichnungen an die Betriebe überreicht. „Die Landesprämierung zählt zu den bedeutendsten Events am burgenländischen Obstsektor. Das große Spektrum der Produkte und die Vielzahl der Einreichungen spiegeln die Vielfalt der heimischen Landwirtschaft wider. Ich gratuliere allen prämierten Produzenten und wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg“, sagt Landwirtschaftskammerpräsident Nikolaus Berlakovich.