Baumesse startet wieder

Erstellt am 25. Jänner 2023 | 12:29
Lesezeit: 2 Min
Haus Hausbau Traumhaus
Foto: Shutterstock.com; sommart sombutwanitkul
Zum 31. Mal öffnet die Baumesse Oberwart ihre Pforten. Rund 220 Aussteller bieten dabei alles rund um die Themen Wohnen, Energiesparen und Sanieren an.
Werbung
Anzeige

Nach zwei Jahren Pause dreht sich vom 26. bis 29. Jänner bei der Baumesse wieder alles um das Thema Wohnen, Energiesparen und Sanieren.

Rund 220 Aussteller warten auf die Besucherinnen und Besucher an vier Tagen im Messezentrum. Für Messechef Markus Tuider ist die Baumesse auch nach 32 Jahren „ein stabiles Fundament für jedes Bauvorhaben.“

„Bauen und Wohnen hat sich in den vergangenen drei Jahrzehnten sehr verändert. Die Baumesse blieb dabei eine bewegliche Konstante, die sich von Jahr zu Jahr den neuesten Trends der Branche widmete. Die Eröffnungsrede der allerersten Baumesse hat auch heute noch in vielen Punkten Gültigkeit und die, die vor 32 Jahren wegen des Hausbaus gekommen sind, kommen jetzt, weil sie renovieren wollen“, ist Tuider überzeugt.

Aufgebaut ist die heurige Baumesse auf vier Säulen: Energie, Sanierung und Renovierung, generationenübergreifendes Wohnen und Neubau. „Von der starren Produktgruppenzusammenfassung sind wir weggegangen und haben versucht die Messe besser aufzuteilen“, erklärt Tuider.

Einen besonderen Schwerpunkt bildet auf der Baumesse aber auch heuer wieder die Gartenausstellung auf einer Fläche von 400 Quadratmeter.

Werbung